Kontakt

Bezirksbürgermeister Christoph Jansen

Kurfürstenallee 1 a

53177 Bonn

Meine Profile in den sozialen Netzwerken:

 

 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Long Shadow
  • LinkedIn Long Shadow
  • Instagram Social Icon

Aufsuchende Jugendarbeit: Erfolgsmodell One World Mobil fortsetzen

02.03.2016

In der heutigen Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg haben wir uns als CDU-Fraktion dafür stark gemacht, dass das "One World Mobil" seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann. Im Rahmen der Diskussion des Freizeitstättenbedarfsplans haben wir einen Änderungsantrag verabschiedet, der dies ermöglichen soll. 

Das „One World Mobil“ hat sich um die Jugendarbeit, das soziale Gefüge sowie die 

Integration im Stadtbezirk außerordentlich verdient gemacht. Eine flexible aufsuchende Jugendarbeit ist heute, gerade in Bad Godesberg, wichtiger denn je.

Das One World Mobil ist zur Zeit an fünf Tagen pro Woche in Bad Godesberg „unterwegs“. Laut Erfahrungsbericht 2014 der Träger Evangelische Jugendhilfe Godesheim gGmbH sowie Hermann-Josef-Haus der Caritas Jugendhilfe-Gesellschaft gGmbH wurden durch das One World Mobil rund 2000 Kontakte erzielt sowie rund 70 Stammbesucher ermittelt. Das One World Mobil hat sich zu einer festen Bezugsgröße für Jugendliche in Bad Godesberg entwickelt. Neben den bisher angefahrenen Standorten Kurpark und Rheinallee fährt das One World Mobil auf ausdrücklichen Wunsch von Jugendlichen seit 2015 auch den Panoramapark an, der vor allem bei gutem Wetter intensiv von Jugendlichen als Treffpunkt genutzt wird. Diese Möglichkeit, ebenso flexibel wie kurzfristig auf unterschiedlichste Standorte reagieren zu können, an welchen sich Jugendliche aufhalten, würde durch den Wegfall des One World Mobils verhindert. Der Erfahrungsbericht 2014 unterstreicht, dass „die mobile Arbeit deutliche Unterschiede zur offenen Jugendarbeit an einem festen Standort aufweist.“ Es habe sich gezeigt, „dass die Bedürfnislagen der Godesberger Jugendlichen sehr breit gefächert sind und nicht ausschließlich über einen konzeptionellen Ansatz zu erreichen sind.“ Damit ist klar, dass für die unterschiedlichen Zielgruppen unterschiedliche Angebote und Formate bestehen 

müssen. Natürlich soll die Arbeit des One World Mobils eng mit dem des One World Cafés, das im März im frisch sanierten und dann wieder eröffneten Hanshauses eng verzahnt werden.

 

Hier geht es zur Website des One World-Projekts: http://www.oneworld-go.de/. 

Please reload

Weitere Themen
Please reload