Kontakt

Bezirksbürgermeister Christoph Jansen

Kurfürstenallee 1 a

53177 Bonn

Meine Profile in den sozialen Netzwerken:

 

 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Long Shadow
  • LinkedIn Long Shadow
  • Instagram Social Icon

Erneuerung des Bildstocks in Muffendorf endlich abgeschlossen

16.08.2016

Gute Nachricht nach langer Hängepartie: Der Bildstock "Flucht aus Ägypten" der 7 Schmerzen Mariens auf der Deutschherrenstr. in Muffendorf ist endlich vollständig erneuert worden. Nachdem zwischenzeitlich nur Teile des durch Erosion beschädigten Bildstocks abgebaut worden waren und die Zuständigkeit innerhalb der Stadtverwaltung unklar zu sein schien, erstrahlt der Bildstock nun wieder in altem Glanz. Beharrliches Nachhaken der Anwohner und eine Große Anfrage in der Bezirksvertretung Bad Godesberg lieferten schlussendlich Klarheit und führten zum Abschluss der Erneuerung. 

 

 

Der Kreuzweg „7 Schmerzen Mariens“ wurde in seiner ursprünglichen Form im Jahr 1725 geschaffen und ist somit seit fast 300 Jahren Teil des Stadtbildes und der Identität Muffendorfs. Er trägt zum typischen Charakter dieses Ortsteils bei und gibt beispielsweise der traditionellen Fronleichnamsprozession ihren Rahmen. Auch bei anderen gesellschaftlichen und religiösen Anlässen hat der Kreuzweg im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle gespielt, beispielsweise beim Brauch der Sieben Fußfälle, der bis in die 1950er Jahre hinein bei Todesfällen im Dorf praktiziert wurde. Die Bildstöcke stehen in einem inneren Zusammenhang mit der Figurengruppe der Marienklage aus dem 16. Jahrhundert, die sich in der Muffendorfer Pfarrkirche St. Martin befindet. Alle sieben Bildstöcke sind – ebenso wie die Bildstöcke des Kreuzwegs in Lannesdorf – Teil der Denkmalliste der Stadt Bonn. 

Please reload

Weitere Themen
Please reload